Sommerlicher Quinoasalat mit Himbeeren
Sommerlicher Quinoasalat mit Himbeeren

Sommerlicher Quinoasalat mit Himbeeren

Wusstest du, dass Quinoa ein richtiges Superfood ist? Mit 16 g auf 100 g ist Quinoa für Vegetarier und Veganer eine vorzeigbare Proteinquelle. Und das Beste: Der Inkareis enthält alle neun essentiellen Aminosäuren und zählt somit offiziell zu den hochwertigen Proteinquellen. Und mit 7 g Ballaststoffen pro 100 g sorgt Quinoa für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl und unterstützt einen gesunden Stoffwechsel.

Drucken

Sommerlicher Quinoasalat mit Himbeeren

vegan, glutenfrei & eiweißreich
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 15 Minuten
Portionen 2 Portionen

Zutaten

Für den Salat

  • 150 g Quinoa bunt oder weiß
  • 300 ml Wasser
  • 1 EL Gemüsebrühenpulver
  • 1 Romanasalat
  • 1 Gurke
  • 1 Schalotte
  • 1 EL Cranberries getrocknet
  • 2 EL frische Himbeeren
  • 1 EL Sonnenblumenkerne
  • 4 Blätter Minze optional

Für das Dressing

  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 EL Senf
  • 1 TL Kräutersalz
  • 1 TL Erythrit oder Zucker
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 EL gefriergetrocknete Salatkrätuer-Mischung Petersilie, Schnittlauch, Paprika, Zwiebel
  • 1 Beet Radieschen Microgreens
  • optional: Currypulver nach Belieben

Anleitungen

  • Gemüsebrühenpulver und Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Quinoa heiß waschen und nach Packungsanleitung in der Gemüsebrühe köcheln lassen.
  • Salat, Gurke, Himbeeren und Minze gut waschen.
  • Salat, Gurke und Zwiebel in Würfel schneiden. Minzblätter vom Stil trennen und klein zupfen.
  • Alle Dressing Zutaten in die Salatschüssel geben und gut verrühren.
  • Quinoa hinzufügen und 10 Minuten im Dressing ziehen lassen.
  • Restlichen Zutaten dazu geben, nochmals umrühren und den Salat sofort genießen.

Notizen

Der Salat funktioniert auch super ohne Minze. Wer es gerne orientalisch mag, fügt dem Dressing noch etwas Curry hinzu.
Eine schöne Salatschüssel aus Keramik findest du hier. Eine in Steinoptik hier.

Hast du dieses Rezept ausprobiert?

Bitte lass mich wissen, wie es war! Hinterlasse unten einen Kommentar und markiere mich auf Instagram mit @einfach.vegan.essen.

 

Schreibe einen Kommentar